Belgacom – Belgien

Der ehemalige staatliche Telekommunikationsnetzbetreiber Belgacom betreibt seit Anfang der 90er Jahre DSL-basierte Breitbandnetze. Seit 2004 werden die Breitband Internet Dienste durch ein IP TV Angebot ergänzt. Belgacom hat sich dadurch zum Quadruple Play Anbieter mit den Produkten TV, Breitband Internet, Telefonie und Mobilfunk entwickelt.



Der konsequente Ausbau von breitbandigen Access Netzen ist daher eine wesentliche Voraussetzung zum Markterfolg. Belgacom realisiert dies mittels der VDSL-Technologie, die derzeit Download Bandbreiten mit bis zu 50 Mbit/s generiert. Die VDSL-DSLAM´s werden dabei in Outdoor-Multifunktionsgehäusen untergebracht, die in der Nähe der Kabelverzweiger aufgestellt werden bzw. mit denen die Kabelverzweiger überbaut werden.

BTN ist bereits seit Jahren, mit seinem Regionalbüro in Gemmenich, erfolgreich für die Belgacom im östlichen Belgien als Kabel- und Netzdienstleister tätig. In der Region Liege (Lüttich) baut und montiert BTN in den Großräumen Eupen, Malmedy und Liege (Lüttich) VDSL-Infrastrukturen. Dabei werden die folgenden Leistungen erbracht:

  • Bau der Multifunktionsgehäuse inkl. Einholung der Baugenehmigung und Errichten des Schrankfundamentes
  • Anschluss des Multifunktionsgehäuses an den Strom-Hausanschluss des örtlichen Stromversorgungsunternehmens
  • Linientechnische Anbindung des Multifunktionsgehäuses mit LWL-Kabel
  • Einziehen des LWL-Kabels in vorhandene Kabelführungssysteme der Belgacom
  • Tiefbau und Leerrohrverlegung für Teilstrecken, auf denen keine Kabelführungssysteme der Belgacom vorhanden sind.
  • Kabelmontage, Herstellung von thermischen Spleissen zur Verbindung von Glasfasern
  • Einmessen der optischen LWL-Kabelverbindungen
  • Verlegung und Montage von Kupferverbindungskabeln zwischen den Multifunktionsgehäusen und den Kabelverzweigern, wenn  diese nicht überbaut werden